fbpx

Sapphire Fue Haartransplantation

Saphir Fue Methode

Die Sapphire-FUE-Haartransplantation ist eine moderne und wirksame Methode, bei der Klingen mit Saphirspitzen verwendet werden. Bei dieser Technik werden Haarfollikel aus dem Spenderbereich entnommen und in kahlen Stellen eingesetzt.

Der Name der Saphir-FUE-Haartransplantation kommt von den Saphir-Mikromotoren, die während des Verfahrens verwendet werden. Die Besonderheit der Saphir Spitze besteht darin, dass sie den Heilungsprozess beschleunigt, indem sie während der Rillenphase weniger Schäden verursacht und das transplantierte Haar natürlicher aussehen lässt.

Was ist ein Saphir-Messer?

Saphir, ein sehr harter Kristall, zeichnet sich durch seine Fähigkeit aus, schärfere, haltbare und dünne Schnitte zu machen. Klingen mit Saphir Spitze können beim Entfernen von Haarfollikeln weniger Schaden anrichten, was zu weniger Blutungen führt und eine schnellere Heilung fördert.

Bei dieser Methode werden die Haarfollikel mit der FUE-Technik entnommen und der Kanal wird mit einem Mikromotor geöffnet. In der Phase der Kanalöffnung werden spezielle Saphir spitzen anstelle von Metallschlitzen bevorzugt.

Durchgeführte Schritte in Safir Fue
  • Planung der
  • Haartransplantationsoperation
  • Bestimmung der neuen
  • Haartransplantationsgebiete
  • Lokale Anästhesie und Entnahme der Grafts
  • Vorbereitung des zu transplantierenden
  • Bereichs und Öffnen der Kanäle
  • Platzierung der Grafts

 

Gesunde Grafts aus dem Spenderbereich werden vorsichtig einzeln in die mit Saphirklingen geöffneten Kanäle eingesetzt.

1- Planung des Eingriffs:

In unserem Haartransplantationszentrum KolanHair wird das zu transplantierende Gebiet zunächst vom Arzt beurteilt. Unter Berücksichtigung der Wünsche des Kunden wird die Haartransplantation geplant und der Grad des Haarausfalls, die zu transplantierenden Bereiche und die Anzahl der Grafts bestimmt.

2- Entnahme der gesunden Haarfollikel:
  • Der zweite Schritt der Operation besteht in der Entnahme der erforderlichen Anzahl von Haarfollikeln aus dem Spenderbereich unter örtlicher Betäubung. Einer der wichtigsten Schritte, der die FUE-Methode von den alten Techniken unterscheidet, ist die Phase der „Entnahme“. Bei der Sapphire-FUE-Haartransplantationsmethode werden die Haarfollikel einzeln entnommen, es werden keine linearen Schnitte wie bei den alten Methoden gemacht.

 

  • Die Entnahme der Haarwurzeln erfolgt nicht wahllos, sondern die Haarfollikel im Spenderbereich sollten in gleichen Abständen entnommen werden. Auf diese Weise entsteht keine asymmetrische Situation, wenn das neue Haar wächst.

 

  • Der Spenderbereich ist der Bereich, in dem gesunde Haarfollikel für die Transplantation entnommen werden. Als Spenderbereich wird der Bereich zwischen den beiden Ohren ausgewählt. Aufgrund der genetischen Veranlagung ist das Haar in diesem Bereich so kodiert, dass es nicht ausfällt.
3- Vorbereitung des neuen Haartransplantationsbereichs:

Bei der Haartransplantation ist jede Phase von großer Bedeutung, um ein intensives und natürliches Aussehen zu erzielen. Dazu gehört auch das Öffnen eines Kanals zu den zu transplantierenden Bereichen. Es ist auch sehr wichtig, dass das Gewebe nicht beschädigt und die Blutzirkulation beim Öffnen des Kanals nicht gestört wird. Zu diesem Zweck werden in unserem Zentrum „saphirbestückte“ Klingen verwendet.

Saphirspatel haben im Vergleich zu Metallspateln verschiedene Vorteile:

  • Saphir, der ein sehr harter Kristall ist, verliert seine Schärfe nicht; daher gibt es keinen Gewebeverlust während der Kanaleröffnung.
  • Die Blutzirkulation wird nicht beeinträchtigt.
  • Sie ist antimikrobiell.
4- Platzierung der Grafts:
In dem zuvor vorbereiteten Haartransplantationsbereich werden die Grafts nacheinander in den Bereichen platziert. Die Bestimmung der Kanalrichtungen der Bereiche, in denen die aus dem Spenderbereich entnommenen Grafts platziert werden sollen, ist ein sehr wichtiger Schritt. Diese beiden strategischen Platzierungen stehen in direktem Zusammenhang mit dem natürlichen Aussehen der Haartransplantationsergebnisse.